Frohe Festtage

fv

Posted in allgemein, Wein GbR | Kommentare deaktiviert

Das Weinjahr 2016 im Meraner Burggrafenamt

Dem grandiosen 2015 folgte auch in Südtirol ein spannendes Weinjahr 2016. Dabei zeigte sich unser Wetterapostel durchaus von der launischen Seite. Die heißen Sommer-Sonnentage waren in diesem Jahr Mangelware. Dagegen trübten zahlreiche feuchte Tage die Mienen unserer Winzer ziemlich ein. Pilzkrankheiten wie Peronospora erforderten hohe Aufmerksamkeit und Fleiß der Weinbauern.

Gottlob retteten die herrlich sonnigen und trockenen Wochen ab Ende August, gepaart mit kühlen Nächten die Weinqualitäten auch im Meraner Burggrafenamt. Durch die Verschiebung der Weinlese um rund 10 Tage durfte sich unser Kellermeister über unerwartet perfekte Traubenqualitäten freuen. Die Säurewerte und Zuckergradiation liegen im idealen Bereich und auch der Mengenertrag stimmte die Winzer wieder versöhnlich.

Lagrein Lage

Kellermeister Kapfinger von unserer Meraner Kellerei erwartet 2016 vor allem bei Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon einen überdurchschnittlichen Jahrgang. Aber auch die Vernatschweine und der Lagrein lassen offensichtlich einen fülligen und kräftigen Jahrgang mit großen Entwicklungspotentialen erwarten. Selbst die schwereren Rotweine wie Merlot und Cabernet überraschten mit einem tollen Aroma bei erwünschtem niedrigerem Alkoholgehalt.

 

Graf von Brandis, Winzer und Mitglied der Kellereigenossenschaft Meran-Burggräfler

Wir Pollinger Weinfreunde können in Ruhe auf die Abfüllung des neuen Jahrgangs warten. Derweil genießen wir die sonnenverwöhnten Tropfen der Vorjahre, die uns die Wartezeit auf „die Neuen“ im historischen Weinkeller unterm Rathaus recht angenehm verkürzen.

Franz Vielhuber

Posted in News aus Meran | Kommentare deaktiviert

Die Zahl Dreizehn…

…ist trotz weitläufiger, gegenteiliger Meinung eine Glückszahl:

Die „neuere Pollinger Weinzeit“ währt nun schon gut 13 Jahre und ist so quicklebendig wie zu Beginn.

  • Ob Gemeindebürger oder Weinfreunde aus der nahen und fernen Nachbarschaft, ob Geschäftsleute, Vereinsvorstände oder ganz einfach Freunde unserer köstlichen „Meraner Sonne“ treffen sich im historischen Pollinger Weinkeller unterm Rathaus und werden dort im reichhaltigen Sortiment fündig.
  • Ist es die Qualität der Weine, der historische Bezug zu den früheren Pollinger Klosterweinen, das freundschaftliche Band mit den Winzern aus dem Meraner Burggrafenamt, die geschichtsträchtigen Etiketten, das langjährige Mäzenatentum der Pollinger Weinerer, die humorvollen (und nahrhaften) Dämmerschoppen oder was auch immer, das unseren Freundeskreis so lebendig hält? Wir jedenfalls sehen den erfreulichen Zuspruch auch als Belohnung für unser ehrenamtliches Engagement.
  • Unser Freundeskreis hat mit der lebendigen Pollinger Weinbruderschaft e.V. – mit der wir eng und partnerschaftlich zusammenarbeiten – sehr erfreulich zugenommen. Deren Weinreisen sind zwischenzeitlich zu einem Markenzeichen des Pollinger Weinengagements geworden.
  • Natürlich sind wir Pollinger Weinerer noch nicht von allen entdeckt worden, die Freude an diesem göttlichen Getränk haben. Doch immer wieder entdecken wir (erfreut) neue fröhliche Gesichter – mit Wiederholungsfaktor – die unsere Dämmerschoppen besuchen oder den regelmäßigen Samstagsverkauf zum Einkauf nutzen.
  • Wir haben jedenfalls dafür vorgesorgt, dass die Erwartungen unserer Weinfreunde auch in den nächsten Jahren erfüllt werden können: Mit neuen Mietvereinbarungen mit unserem Hausherrn der Gemeinde Polling konnten wir uns eine Bleiberecht im historischen Pollinger Rathaus auf Jahre hinaus sichern.

Wir freuen uns jedenfalls auf Ihren Besuch, und sei es nur, um ein paar Gedanken auszutauschen oder auch um Neues in unserem Angebot zu entdecken. Fragen Sie uns ganz einfach danach!

Mit den besten Grüßen

Ihre Pollinger Weinerer                                                                                                                     von der Pollinger Wein GbR

Posted in allgemein, Wein GbR | Kommentare deaktiviert

Aus der Werkstatt des Weinbaus

Auszug aus der „Belletristische Beilage zur Augsburger Abendzeitung, Rubrik: Der Sammler“, Nr. 122, vom Dienstag, den 13. Oktober 1891, gefunden von Manfred Gabriel, aufgeschrieben von Franz II, Ostern 2016:

„In Südtirol, da wachsen unsere Reben!“ Wie das so schön sich macht, wenn der gefüllte Römer den Sang begleitet und das entsprechende Bild dazu: Ein üppiges Rebengelände mit fröhlich jauchzenden oder zechenden Menschenkindern im Vordergrunde – an der Wand hängt! Aber in der Wirklichkeit! Es gibt kaum einen Zweig der Landwirthschaft, der mit so vielen Mühseligkeiten verknüpft ist, einer so umsichtigen, gewissenhaften und intensiven Arbeit bedarf, wie der Weinbau.  Continue reading

Posted in allgemein | Kommentare deaktiviert

Kurz notiert:

Ab 1. Mai 2016 mussten wir wieder unsere Preise – moderat – anheben.
Die aktuellen Preise finden Sie auf der

Preisliste

Posted in allgemein | Kommentare deaktiviert